Montag, 4. Dezember 2017

Über den (Motorrad-)Tellerrand hinaus....

.....geschaut habe ich bei der >>Retro Classics Cologne<< am vorletzten Wochenende. 
Kölner Motorradgeschichte war einer der Schwerpunkte....
...auf dem VFV-Stand.
Klar war von vorneherein, dass die Messe sehr Autolastig sein würde. Insofern fiel der Blick über dem Tellerrand nicht schwer. Aber das ist ja auch mal nicht schlecht. 


Es waren ein paar schöne Ausstellungsexemplare in den Hallen. Die Messe insgesamt war gut zu erlaufen. Nicht zu groß um in 4-5 Stunden alles abzugrasen. 
Amerikanischer....
...Schick !


Aufgefallen ist mir das enorme Angebot an Porsche Fahrzeugen. Soviel >>Buckel-Porsche 356<< auf einen Haufen habe ich noch nicht gesehen. Wobei lt Wikipedia von 1948 bis 1965 über 75.000 produziert wurden. Und es darf natürlich die Frage gestellt werden, was an den ausgestellten Fahrzeugen noch Original ist. Da werden ja ganze Karosserien neu gedengelt. Auch das Angebot an 911ern war reichlich.
Buckel...

...auch frisch gedengelt...



Der Stand des VFV war wirklich große Klasse. Sehr großzügig auf 300qm standen wirklich tolle Ausstellungsstücke aus der Frühzeit des Motorradbaus. Das war ein Highlight zwischen den doch vielen Ständen mit Nachkriegsautos. 
Horst Nordmann im Gespräch mit dem VFV-Urgestein Karl Reese

Auch Matthes mit seinem Imperia und Topolino Stand stach aus der Masse heraus.
Imperias aus Bad Godesberg
Imperianer im Fachgespräch
Und Topolinos !
Die Veranstalter waren wohl trotz des Hickhack um den Totensonntag sehr zufrieden mit der Resonanz. Ob die Betreiber der Verkaufsstände auch so zufrieden waren am Sonntag nix verkaufen zu dürfen, weiß ich allerdings nicht. Ich bin dann mal gespannt, wie man das nächstes Jahr gestaltet.


Mercedes war auch gut und viel vertreten....


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen